Seven Thorns wurde 1998 von Schlagzeuger Lars und Gitarrist Dr. No gegründet. Weil zunächst die Suche nach anderen Bandmitgliedern erfolglos blieb, wurde das Projekt 2000 erstmal auf Eis gelegt. Lars schloss sich einer anderen Band an, während Dr. No anderen Tätigkeiten nachgehen wollte. Ende 2002 fand sich Lars ohne Band wieder, was dazu führte, dass er seinem Verlangen erneut nachgehen und sich wieder auf die Suche nach einer echten Power Metal Band begeben wollte… 2003 schloss sich ihm der Komponist und Sänger Mik Holm an – sein unmittelbares Gegenstück. Beide teilten die gemeinsame Vision einer Band, die wahren Power Metal verspricht. So begannen sie gemeinsam Musik zu schreiben und schließlich stand 2004 die gesamte Bandbesetzung. Die Single "Artificial Night" wurde Anfang 2005 veröffentlicht. Nominiert wurde sie für den Dänischen Metal-Award und gewann den vierten inoffiziellen europäischen Heavy Metal Song Contest. Unmittelbar nachdem die Aufnahmen fertig waren, verlies Mik die Band infolge unterschiedlicher musikalischer Vorstellungen seitens der neu hinzugekommenen Bandmitglieder. Ohne Mik war die Band Seven Thorns gezwungen, zunächst eine kurze Pause einzulegen, bis Lars entschied, mit den anderen Bandmitgliedern weiterzumachen. Das Projekt hieß fortan "7thorns" und hatte nichts mehr mit dem alten "Seven Thorns" gemein. Rückblickend sah Lars ein, dass die Ähnlichkeit (und einhergehende Verwechslungsgefahr) der Namen kein guter Schachzug war, doch zu jener Zeit beabsichtigte man, vom bereits existierenden Bekanntheitsgrad zu profitieren, den die Band in vorangegangener Zeit erlangt hatte.


Als es Lars immer offensichtlicher wurde, dass sowohl die mit dem Projekt verbundenen Menschen, als auch die Musik an sich nicht das Richtige waren, setzte er 2007 einen Schlussstrich und mit vereinigten Kräften wurde Mik zurück ins Boot geholt und "Seven Thorns" wieder ins Leben gerufen. Dieses mal sollten sie sich darüber einig werden, dass ihnen auf ihrer "gemeinsamen Suche" nichts mehr im Weg stehen sollte. 2008 fanden sie sich gemeinsam in einem neuen Proberaum wieder und es schloss sich ihnen Gabriel Tuxen an, der Meister der Gitarren. 2 Songs wurden geschrieben und - vorgesehen als neue Single-Veröffentlichungen – aufgenommen. 6 Wochen bevor sich das Trio wagte das Studio zu betreten, brachte Gabriel seinen Kumpel und Gitarren-Akrobaten Christian B. Strøjer mit, den er vom Gitarren-Unterricht her kannte und mit ihm gemeinsam besuchte. Zur selben Zeit meldete sich Nicolaj Marker auf eine ausgeschriebene Stellenbesetzung als Bassist. Ein funktionierendes Ensemble erschloss sich und es fühlte sich zum ersten Mal seit 10 Jahren wirklich richtig an. Die Single "Forest Majesty" wurde im Januar 2009 in den Media Sound Studios in Zusammenarbeit mit Peter Brander aufgenommen, der auch – gemeinsam mit den Jungs von Seven Thorns - verantwortlich für das Mixing und das Mastering war. Neben dem Titel-Song, der vom Findungsprozess des inneren Friedens in der Natur handelt, beinhaltet die Single ebenso den schnellen und harten Titel "Spread Your Wings". Das Thema des Songs is der Mut, sich selbst zu trauen und sich nicht von anderen vorschreiben zu lassen, wie man sein Leben zu leben hat. Mik gestand sich ein, dass er seinen eigenen unermesslichen Anforderungen als Sänger nicht gerecht werden könnte, wie sie - seiner Meinung nach – der Sänger einer Power-Metal Band erfüllen sollte und schlug vor, sich auf die Suche nach einem neuen Sänger zu machen. Erik, der bereits mehrere Alben zusammen mit der Band "Platitude" produziert hatte, und die bereits seit einiger Zeit nicht mehr aktiv waren, sah darin die Gelegenheit, mal richtigen Power Metal zu singen.


Lars nahm Kontakt zum Keyboarder Mikkel Henderson auf. Mikkel, der praktischer Weise in der gleichen Stadt wie Lars wohnte und mit ihm den gleichen Geschmack für das leckere Bier teilte, das in der örtlichen Kneipe ausgeschenkt wurde, war schließlich ohne große Mühe davon überzeugt worden, an diesem Projekt teilzunehmen – was für eine kleine Welt!


Das fertige Ergebnis war schließlich besser als es sich die Band selbst je erhofft hätte."Forest Majesty" wurde über das kleine dänische Independent-Label "Airborne Records" veröffentlicht und weltweit an Radio-Stationen und Labels versendet, was zu reichlichen Veröffentlichungen auf Metal Radios und damit verbundenen positiven Feedbacks führte.

Zur selben Zeit kehrte Seven Thorns zurück in den Proberaum um neue Songs zu schreiben, die eventuell ihr Debut-Album vervollständigen würden.
Ermutigt vom positive Feedback für die "Forest Majesty"-Single, wagten sie den Blick nach draußen und spielten Konzerte, um so ihr neues Material vor Publikum live vorzutragen. So spielten sie in verschiedensten Veranstaltungsorten in Dänemark als Support für die Hard-Rock/Metal Legenden "Jorn". Im zweiten Quartal 2009 schloss sich Anger der Band an. Er und Gabriel lernten sich an der Universität kennen, wo sie sich rasch über ihre gemeinsame Leidenschaft für Metal einig wurden. Asgers Keyboard-Künste verliehen der Musik eine neue Dimension und passte sich dem Klang und Stil von Seven Thorn an.


Das Album wurde über 3 größere Studio-Session-Abschnitte und einige kleinere (für Keyboard und Chorus) in den Media Sound Studios aufgenommen und – ebenfalls von Peter Brander (und Seven Thorns) – gemischt, bevor es an die legendären Tommy Hansen (Helloween, TNT, Pretty Maids, etc.) zum Mastern geschickt wurde. Bei "Liberty", dem ersten Song auf dem Album, bietet Olaf Lenk von "At Vance" ein überwältigendes Gitarren Solo dar. Desweiteren kehrt Mikkel Henderson zurück, um an Asger's keyboards noch einen draufzusetzen. Das Amerikanische Label Nightmare Records unterbreitete der Band einen weltweiten Vertriebsdeal und das Album "Return to the Past" wurde am 23. November 2010 in Amerika, und am 14. Januar 2011 in Europa veröffentlicht. Es wurde beschlossen, dass im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Albums ein Musik-Video für "Liberty" produziert wird. ("Due to the rather empty treassure chest a simple, low budget, video was shot.") Ein dem Geldbeutel angemessenes (?!!), einfaches und kostengünstiges Video entstand. Die Location war eine leere Kohlenmiene in unmittelbarer Nähe zu Forbrændingen. Es war ein regnerischer, kalter und windiger Tag im November 2010 in der öffentlichen Anlage…


Das Album trägt den Namen "Return to the Past". Der Titel bezieht sich sowohl darauf, dass Mik und Lars sich wieder ihrer ursprünglichen Idee zugewendet haben, und dass die Musik sich klar an Power Metal Songs der späten 80er und frühen 90er Jahre anlehnten, doch mit dem Klang von 2010. Und das ist es, was man mit diesem Album bekommt! Ende 2010 hat Seven Thorn einen Promotion-Deal mit der hoch gelobten deutschen Promotion/Management-Firma Rock'n'Growl, und einen Booking-Deal mit der allseits bekannten deutschen Agentur REDLionmusic abgeschlossen. Im April 2011 initiierte Axel von Rock'n'Growl die erste große Promotion-Kampagne für "Return to the Past".


Rezensionen kamen fortan in großer Menge von überall aus der Welt. Kritiker lobten das Album, Radiosender spielten die Titel (und tun es immer noch), und Fans kauften das Album. Über Seven Thorn wurde in diversen Magazinen Bericht erstattet, einschließlich dem großen Metal-Magazin "Metal Hammer" und "Rock Hard". Axel setzte zudem daran, das Album über Nuclear Blast Mailversand und viele weitere Wege erhältlich werden zu lassen. Im Januar 2011 wurde Seven Thorns angeboten, zwei Monate später die Jokers Ball Tour zu begleiten. Eine Europäische Tour, arrangiert von REDLionmusic und CMM, jedoch wurde die Tour von Seiten der Promoter auf 2012 verschoben.


Seven Thorns wurde auch angeboten, den Sänger Zak Stevens und Circle II Circle als Support auf deren Europa-Tour im Juli/August 2011 zu begleiten. Es hat nicht lange gedauert, als man sich für das Angebot entschied und schließlich auch auf dem "Winestock Festival" am 16. Juli im ersten Eroberungszug wiederfand. Die Tour mit Circle II Circle dauerte 2½ Wochen und umfasste 5 Konzerte – einschließlich das Wacken Warm Up Festival in Hamburg.


Nachdem Seven Thorns wieder in ihre Heimat zurückgekehrt waren, begannen sie neues Material für ihr nächstes Album zu schreiben und währenddessen die Zeit dazu zu nutzen, sich dank eines sehr erfolgreichen Konzertes in trauter Umgebung für die alles übertreffende Show auf dem Bremer Metal Festivals vorzubereiten.


Weitere Konzerte stehen bereits an – der erste Trip für die Show in Schweden wurde bereits eingeleitet und Seven Thorns sind bereits als Headliner für das nächste Winestock Festival gebucht… und aller Voraussicht nach wird es auch eine neue Europa-Tour geben, sobald ihr neues Album fertig ist!


Nähere Informationen zu den ausstehenden Konzertterminen findet man unter der LIVE-Sektion auf
www.seventhorns.com


Line-Up:


Genre: Power Metal / Neo Power Metal
Setlänge: 60 Minuten

Website des Künstlers: www.seventhorns.com

Verwertungsgesellschaft: KODA, Gentofte (Dänemark)


 Seven Thorns - Medien

Seven Thorns - Dänischer Power Metal

© ® 2015 by

www.gefälltmirbutton.de/